Widerruf des Vertrages

(2) Ein Angebot, von dem der Anbieter vernünftigerweise erwarten sollte, dass es vor der Annahme eine Handlung oder Nachsicht wesentlicher Art seitens des Bieters bewirkt, und das eine solche Handlung oder Nachsicht hervorruft, ist als Optionsvertrag verbindlich, soweit dies zur Vermeidung von Ungerechtigkeit erforderlich ist. [29] Eine weitere alternative Lösung für das Baugebietungsproblem ist nicht mehr ernsthaft erwogene Wiederbelebung des Common Law Siegels. William Noel Keyes, Consideration Reconsidered – The Problem of the Withdrawn Bid, 10 Stan. L. Rev. 441, 470 (1958). Da ein versiegelter Optionsvertrag ohne Gegenleistung fest bleibt, wurde diese Alternative als Lösung für das Bauangebotsproblem vorgeschlagen. [21] [35] Alternativ sind wir der Art und Weise, dass die Beweise es dem Richter erlaubten, festzustellen, dass Johnson sein Angebot vor der endgültigen Annahme von PEI widerrufen habe. Wir überprüfen die entsprechende Chronologie. Johnson unterbreitete sein Angebot in Form eines Sub-Gebots am 5.

August. Am 1. September akzeptierte PEI. Johnson zog sein Angebot mit Schreiben vom 2. September zurück. Am 28. September vergab NIH den Auftrag an PEI. So kam die offensichtliche Akzeptanz von PEI einen Tag vor Johnsons Rückzug.

Die erste Ausnahme betrifft Optionsverträge. Wie wir bereits ausgeführt haben, ist ein Optionsvertrag ein Vertrag, in dem der Anbieter sich verpflichtet, das Angebot für eine bestimmte Zeit offen zu halten, und der Bieter dem Bieter eine Art Gegenleistung im Austausch für die Offenlegung des Angebots gewährt. Berücksichtigt der Bieter die Zusage, das Angebot offen zu lassen, so ist das Angebot für den angegebenen Zeitraum unwiderruflich. Siehe Humble Oil and Refining Co. v. Westside Investment Corp., 428 S.W.2d 92 (Tex. 1968). Zum Beispiel: Im Vertragsrecht ist der Widerruf eine Art Rechtsbehelf für Käufer, wenn der Käufer eine nicht konforme Gutschrift vom Verkäufer akzeptiert. [1] Nach Erhalt der nicht konformen Waren kann der Käufer es trotz nicht konformer Übereinstimmung akzeptieren, ablehnen (obwohl dies nach der einwandfreien Ausschreibungsregel nicht zulässig ist und ob der Verkäufer noch Zeit zur Heilung hat) oder seine Annahme widerrufen. Nach Art. 2 des Einheitlichen Handelsgesetzbuches muss ein Käufer(1) die Vertragsverstoß mit der Ware nachweisen und (2) den Wert der Ware erheblich beeinträchtigt haben (dies ist eine Tatsachenfrage).

[3] Die Angebote der Generalunternehmer wurden am Nachmittag des 5. August 1993 eröffnet. Das Angebot von PEI war das zweitniedrigste Gebot. Die Regierung disqualifizierte den offensichtlich niedrigen Bieter[4] jedoch, und Mitte August teilte NIH PEI mit, dass sein Angebot angenommen werde. [2] Die National Institutes of Health [im Folgenden : „NIH”] ersuchten um Angebote für ein Renovierungsprojekt am Gebäude 30 des Campus in Bethesda, Maryland. Die vorgeschlagenen Arbeiten erforderten einige Abbrucharbeiten, aber der Hauptbestandteil der Arbeit war mechanisch, einschließlich Heizung, Lüftung und Klimaanlage [„HVAC”]. Pavel Enterprises Incorporated [im Folgenden : PEI”), generalunternehmer aus Wien, Virginia und Beschwerdeführer in dieser Klage, bereitete ein Angebot für die NIH-Arbeiten vor. Bei der Vorbereitung ihres Angebots erholte PEI Untergebote von verschiedenen mechanischen Zulieferern. Die A.S.

Johnson Company [im Folgenden „Johnson”], ein mechanischer Subunternehmer mit Sitz in Clinton, Maryland und der Appellee hier, antwortete am 27. Juli 1993 mit einem schriftlichen Arbeitsvorschlag. [2] Am Morgen des 5. August 1993, dem Tag, an dem NIH die Gebote der Generalunternehmer eröffnete, legte Johnson verbal ein Angebot von 898.000 US-Dollar für die HVAC-Komponente vor. [3] Keine der Parteien bestreitet, dass PEI Johnsons Sub-Gebot bei der Berechnung ihres eigenen Angebots genutzt hat. PEI reichte ein Gebot von 1.585.000 US-Dollar für das gesamte Projekt ein. Es ist jedoch häufig nicht machbar, für einen Optionsvertrag zu bezahlen. Nach dem Einheitlichen Handelsgesetzbuch kann ein Händler auch ein „festes Angebot” abgeben, das als Optionsvertrag verbindlich ist.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Aceasta site este sponsorizat de HosTCleaN Gazduire Servere Radio, Web Hosting si Reseller Servere Radio